„Black Desert Online“ – Halloween Event und Pferderennen

0

Am heutigen Abend wird der Himmel in „Black Desert Online“ von einem schauderhaften roten Mond erleuchtet und überall werden Kürbislaternen die nebligen Straßen in ein unheimliches Licht tauchen. Die Halloween-Feier beginnt und alle Spieler sind eingeladen mitzufeiern und am „Süßes, sonst gibt’s Saures“-Event teilzunehmen, bei dem es besondere Beute zu holen gibt.

Das “Süßes, sonst gibt’s Saures”-Event beginnt am 19. Oktober und endet am 9. November. Alle Details und Belohnungen gibt es auf der Seite zum Event.

Spieler, die sich zu Halloween verkleiden möchten, können dies mit dem Halloween-Paket tun. Dieses für begrenzte Zeit verfügbare Paket enthält das exklusive Blut-Anzug-Kostüm, einen Geister-Begleiter, einen Skelett-Pferd-Skin und Halloween-Möbel, Dekorationsgegenstände und vieles mehr. Der Inhalt des Pakets hat einen Gesamtwert von 98,00 €, wird während des Events aber zum Preis von 45,00 € verkauft. Eine Vorschau der enthaltenen Gegenstände gibt es HIER.

Pferderennen

Sie sind die treuen Begleiter eines jeden Abenteurers – Pferde gehören zu den zuverlässigsten und stärksten Kreaturen in Black Desert Online. In den neuen Pferderennen können Spieler Pferde jetzt gegeneinander antreten lassen, um zu sehen, wie sie sich in gewerteten Rennen schlagen. Weitere Informationen zu Pferderennen gibt es im offiziellen Guide im Forum.

9,99 € Starter-Paket

Das 9,99 € Starter-Paket kommt dauerhaft zurück. Ab Freitag kann das Paket wieder erworben und in Zukunft über das Geschenksystem sogar an andere Spieler weitergegeben werden. Spieler, die damit das Spiel verschenken, qualifizieren sich für besondere Belohnungen. Weitere Informationen über das System und die Belohnungen gibt es HIER.

Share.

About Author

Aufgewachsen bin ich mit Nintendo und Amiga, später folgten PlayStation und der PC. Ich bin den Konsolen treu geblieben (besitze noch alle) und Spiele alles, was eine gute Story besitzt. Außerdem bin ich ein großer Fan des Beat'em Up Genres.

Leave A Reply