„Hired Ops“ – Systemanforderungen bekannt gegeben

0

AbsolutSoft, Entwickler des Online Shooters „Hired Ops“ hat die minimalen und empfohlenen Systemanforderungen veröffentlicht. Die Entwickler haben die Daten auf Anfrage der Spieler auf der offiziellen Website bekannt gegeben.

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8.1, Windows 10
  • CPU: Intel ® Core ™ 2 Duo E6600 or AMD Phenom ™ X 3 8750 or better
  • RAM: 4 GB RAM
  • Grafikkarte: mindestens 512 MB VRAM und muss DirectX 9 und Pixel Shader 3.0 unterstützen
  • DirectX: Version 9.0c
  • Festplattenspeicher: 8 GB

 Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8.1, Windows 10
  • CPU: Intel Core i5-2500k @ 3.3 GHz or AMD FX-8120 @ 3.1 Ghz or better
  • RAM: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 670 (GTX 760) or AMD Radeon HD 7970 (R9, 280x 2 GB VRAM) oder besser
  • DirectX: Version 9.0c
  • Festplattenspeicher: 8 GB SSD

Hired Ops ist ein Online-Shooter der seinen Fokus auf die Kämpfe zwischen unterschiedlichen Söldnergruppen rund um den Globus legt. Die Spieler können neueste Waffentechnik und Spezialgerät verwenden, sich zu privaten Militärunternehmen zusammenschließen, Aufträge erfüllen, ihre eigene Basis bauen und sich erbittert bekämpfen, um die weltweite Vorherrschaft im Söldnerbusiness zu erlangen.

Die Spieler können aus fünf verschiedenen Charakterklassen auswählen, jede mit einzigartigen Fähigkeiten und einem großen Arsenal an Waffen und Waffenmodifikationen. Hired Ops verfügt neben einer großen Zahl unterschiedlicher normaler Spielmodi auch über einen extrem realistischen Hardcore-Modus.

Ein besonderes Augenmerk legt das Spiel auf die unterschiedlichen Clans und ihre Konkurrenzkämpfe. Dies eröffnet Spielern die Möglichkeit sich weltweit einen Namen zu machen und ihrer Gruppierung eine Sonderstellung auf dem Weltmarkt für Militärdienstleistungen zu erkämpfen.

Features:

  • Gefährliche Missionen in Krisenherden – Lautlose Aufträge im Dunkeln mit Nachtsichtgeräten und Wärmebildkameras, heftige Angriffe auf befestigte Gebiete, klassische Search & Destroy Missionen oder die Neutralisation von Gegner im Elimination-Modus.
  • Einzigartige Skills erlernen – Verästelte Skill-Bäume ermöglichen ein sehr genaues Fine-Tuning des Charakters. Von einem lautlosen Aufklärungsagenten über unkomplizierte Kämpfer für den Sturmangriff ist alles möglich.
  • Ein eindrucksvolles Arsenal an leichten Waffen und unzählige Modifikationsmöglichkeiten – Über 100 einzigartige Kurz- und Langwaffen mit mehr als 80 unterschiedlichen Modifikationen.
  • Das Leben eines Söldners  – Durch die Erledigung von Aufträgen verdienen die Spieler Geld und Ansehen auf dem Markt der privaten Sicherheitsfirmen, was ihnen wiederum Zugang zu weiteren Herausforderungen gibt.
  • Eine Vielzahl verschiedener Locations rund um den Globus – Die EMERCOM-Basis, eine arktische Polarstation, verlassene Dörfer am Rande der Wüste, Bürogebäude, Bahnhöfe und vieles mehr werden zum Schlachtfeld für die Spieler.
  • Ausgefeilte taktische Möglichkeiten – Die Spieler müssen den Rückstoß ihrer Waffe kontrollieren, können vorsichtig aus der Deckung spähen, kombinierte Optiken, Laservisiere und Taclights richtig einsetzen, Unterstützung anfordern sowie  spezielle Munition und Geräte einsetzen.
  • Wettkampf Hardcore-Modus – Die Kämpfer können verwundet werden, Prellungen oder andere Verletzungen erleiden, was einen direkten Einfluss auf die Fähigkeiten im Spiel hat.
  • Das eigene private militärische Unternehmen (PMC) – Basenbau, spezielle Clan-Skills und -Aufträge mit einzigartigen Waffen, Modulen und Tarn-Skins als Belohnung
Share.

About Author

Aufgewachsen bin ich mit Nintendo und Amiga, später folgten PlayStation und der PC. Ich bin den Konsolen treu geblieben (besitze noch alle) und Spiele alles, was eine gute Story besitzt. Außerdem bin ich ein großer Fan des Beat'em Up Genres.

Leave A Reply