„Atlas Reactor“ – startet in Saison 2: Neue Modi, neue Freelancer und komplett Free-to-play

0

Trion Worlds’ simultan-rundenbasierte Kampfarena „Atlas Reactor“ geht heute in ihre zweite Saison, die über etwa 10 Wochen verteilt zahlreiche neue Inhalte ins Spiel bringt – ab sofort erhältlich sind ein neuer Freelancer und ein neuer Spielmodus. Zudem ist das Spiel nun Free-to-play, wodurch noch mehr Spieler Gelegenheit haben, zu erleben, was es zu bieten hat. Ab heute ist das Spiel kostenfrei spielbar! Nun kann man mit der neuen Spielwährung Flux Freelancer, Mod-Tokens, Master-Skins und mehr erstehen, nachdem man sie sich durch das Spielen verdient hat.

Die Spieler können aber auch einzelne Freelancer gegen Geld kaufen oder das Upgrade auf die Premium Edition durchführen und so sämtliche Freelancer unbegrenzt freischalten. Fans, die das Spiel bereits erstanden haben, wird ein besonderes Dankeschön-Paket geboten, das Beute-Matrizen, Spielwährung, ein exklusives Emblem, Titel und Banner sowie einiges mehr enthält.

Saison 2 von Atlas Reactor führt einen neuen Freelancer ein – „Brynn the Skywarden“ – sowie zahllose weitere Inhalte und Verbesserungen, die bereits jetzt oder in Kürze zur Verfügung stehen:

  • Neue Freelancer – Die Spieler können nun auch als Brynn the Skywarden spielen, die für Deckung sorgt, wo auch immer sie sich aufhält und diejenigen abstraft, die die Reichweite ihrer flexiblen Lanze unterschätzen. Im Verlauf von Saison 2 wird es einen weiteren neuen Freelancer geben.
  • Neue Modi – In jedem der fünf Kapitel von Saison 2 wird ein neuer Spielmodus eingeführt. Der erste von ihnen ist der All Random-Modus, der ab heute verfügbar ist.
  • Neue Beute – Dutzende neuer, einzigartiger Skins, Emojis, Overcons, Rang-Belohnungen und mehr
  • Überarbeitete Intro-Erfahrung – Die neue und verbesserte Einführung hilft Einsteigern bei ihrem Start ins Spiel, erläutert die Spielmechaniken und bietet eine bedeutendere Erfahrung für zukünftige Freelancer.
  • Freelancer und Rangsystem neu ausbalanciert – Diverse Änderungen an der Balance sämtlicher Freelancer wurden implementiert. Im neuen, verbesserten Rangsystem, das ALLEN Spielern offen steht, steigen die Spieler nun mit nach jedem Match besser absehbaren Siegen und Niederlagen durch die Ränge auf. Die Spieler können keine Ränge mehr verlieren, jedoch Tiers – Spieler, die den Master-Rang erreichen, gehen in ein neues Ranglisten-System über.
  • Viele weitere Neuerungen Saison 2 fängt gerade erst an, und jedes der fünf Kapitel der Saison bringt neue Inhalte, neue Herausforderungen mit neuen Belohnungen, neue Optionen für die Spieler, deren Entscheidungen sich auf kommende Inhalte auswirken, und vieles mehr.

 

Weitere Informationen über die Umstellung von Atlas Reactor auf Free-to-Play und die neuen Inhalte, die in Saison 2 von Atlas Reactor eingeführt werden, gibt es im Blog des Spiels..

„Atlas Reactor“ erfindet das taktische Team-Gaming neu und kombiniert rasante Wettbewerbs-Action mit Simultan-Runden in riskanten Gefechten. Die Spieler müssen andere Freelancer mit Grips und Waffengewalt besiegen. Ihnen stehen nur Sekunden zur Verfügung, um das Spielfeld zu sondieren, sich mit ihrem Team zu koordinieren und ihre Schritte einzugeben – um dann allen Spielern gleichzeitig bei der Ausführung ihrer Taktiken zuzusehen. Durch Zusammenarbeit im Team und erfolgreiches Vorhersehen gegnerischer Entscheidungen müssen die Spieler die bestmögliche Strategie entwickeln, um ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein und sich den Sieg zu sichern.

Share.

About Author

Leave A Reply